Bedacht in die Cloud mit Cloud Governance

Mai 19, 2022 2:20 pm | Veröffentlicht von

 

Eine effiziente Nutzung von IT-Umgebungen und Ressourcen, eine flexible Skalierung der Cloud Infrastruktur und die Optimierung des Total Cost of Ownership, sind nur einige der vielen Vorteile, die für die Nutzung von Clouds und cloudbasierte Services sprechen.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung darüber, ab wann eine Migration in die Cloud Sinn macht, wie die Migration erfolgreich gelingen kann und welchen Mehrwert eine gut ausgearbeitete, allgemein akzeptierte Cloud Governance leisten kann. Mittels eines Cloud Governance Workshops, werden alle relevanten Punkte berücksichtigt.

 

Trust your Cloud

IT-Verantwortliche und CIOs stehen vor den Fragen, ob eine Migration relevanter Geschäftsprozesse und Daten in die Cloud wirtschaftlicher (und sicherer) ist und wie diese am besten durchgeführt wird. Es gibt viele verschiedene Cloud-Lösungen, aber die richtige Lösung zu finden, ist am Anfang die größte Hürde. Da diese Entscheidung sich nachhaltig auf alle Organisationen auswirkt.

Das Aufgabenspektrum bei der teilweisen oder vollständigen Migration Ihrer IT-Landschaft in die Cloud, ist groß. Die Konsequenzen dieser Entscheidung und die Funktionsweise der Cloud-Governance werden von Unternehmen zu Unternehmen verschieden sein.

 

Cloud-Migration, aber wie?

Die Cloud Governance dient als “Regelwerk“ für eine erfolgreiche und einheitliche Umsetzung der Cloud-Migration sowie der dauerhaften Nutzung der Clouds.

Cloud Governance zielt darauf ab, eine nachvollziehbare, sichere und regelkonforme Nutzung von Cloud-Services zu gewährleisten. Als Teil der IT-Governance konzentriert sich die Cloud-Governance speziell auf die Applikationen und Services, die im Cloud-Computing verwendet werden. Sie orientiert sich an unternehmensweite Ziele und Strategien, weshalb eine regelmäßige Überprüfung und Anpassung nötig ist.

Im Detail umfasst Cloud Governance das Kosten- und Betriebsmanagement sowie das Sicherheits-, Compliance- und Datenmanagement.

 

Implementierung von Cloud Governance

Das Festsetzen einer Cloud Governance ist bei uns fixer Bestandteil, wenn wir Sie bei Cloud-Migrationen begleiten.

Vorteile vom Einsatz einer Cloud Governance

  • Migration im Einklang Ihrer Unternehmensziele
  • Klare Nutzungsregeln ohne Ausnahmen
  • Problemloses Ausrollen von Projekten
  • Einhaltung von Vorschriften und Regeln
  • Einhaltung des Budgets und vollständige Risikobewertung

Die Cloud Governance umfasst das Kosten- und Betriebsmanagement sowie das Sicherheits-, Compliance- und Datenmanagement.

 

ITSDONE Best Practise: Cloud Governance Workshop

Um Sie bei der Entscheidung für die Cloud zu unterstützen und eine Cloud Governance als Teil Ihrer IT-Governance festzulegen, begleiten wir Sie in einem Cloud Governance Workshop mit nachfolgenden, erprobten Schritten:

  1. Was bedeutet Cloud Governance für Ihr Unternehmen
  2. Benchmarking anhand relevanter Governance Maturity Modelle
  3. Aufbau eines Cloud Governance Framework
  4. Etablierung eines Cloud Governance Programm
  5. Definition von Governance-Maßnahmen und zugehörigen Leistungsindikatoren
  6. Etablierung relevanter KPIs zur Sicherung des nachhaltigen Erfolgs

 

Gekommen, um zu bleiben

Unternehmen setzen zunehmend auf Clouds und cloudbasierte Services. Die Einrichtung einer Cloud-Governance hilft Ihnen, Cloud Services einfacher und effizienter zu verwalten. Prozesse werden transparenter und die Kosten optimiert. Gleichzeitig kann verhindert werden, dass sich Cloud-Dienste und Cloud-Anbieter unkontrolliert ausbreiten und eine Art „Cloud-Schatten-IT“ entsteht. Eine solide Cloud-Governance verwaltet zukünftig auch die Themen langfristige Cloud-Nachhaltigkeit, Cloud-Automatisierung und Cloud-Sicherheit.

 

Wenn wir Sie bei Ihrem Cloud Governance-Vorhaben unterstützen dürfen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Tags: , , ,

This post was written by Ivana Lovric

zurück

Artikel suchen


#


Zum newsletter anmelden


Vorname
E-Mail-Adresse