ITSDONE Blog_COVID-19

Business Continuity in Zeiten von COVID-19

March 12, 2020 10:00 am | Published by

Die Zahl der Coronavirus Fälle in Österreich steigt und nun folgen Regierungsmaßnahmen zur Eindämmung des COVID-19. Unternehmen stehen nun vor der Herausforderung die Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und gleichzeitig den fortlaufenden Betrieb aufrecht zu erhalten. Die Regierung empfiehlt ein „arbeiten von zu Hause“, sofern die ist Bereich des Möglichen liegt. Um die Business Continuity sicherzustellen und das „Arbeiten von zu Hause“ zu ermöglichen, haben wir einen kurzen Fragenkatalog mit den wichtigsten Fragen zusammengestellt.

 

  • Haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit außerhalb des Office zu arbeiten?
  • Haben alle Mitarbeiter das notwendige Equipment (Laptop, Handy)?
  • Was wird zusätzlich benötigt, um die Arbeit sinnvoll von zu Hause durchführen zu können (Netzteil, Bildschirm, Headset, Unterlagen, die nicht elektronisch verfügbar sind, …)?
  • Haben alle Mitarbeiter, welche von zu Hause aus arbeiten sollen, einen privaten Internet Zugang?
    • Wenn Nein, wissen Ihre Mitarbeiter wie man über ein Handy einen “Hot-Spot” einrichtet?
    • Gibt es eine Anleitung zur Einrichtung eines “Hot-Spot”?
  • Gibt es Remote Access oder einen VPN Zugang?
  • Wissen die Mitarbeiter wie man sich per VPN verbindet?
  • Sind alle Berechtigungen für VPN richtig konfiguriert und wurden die Zugänge auch getestet?
  • Gibt es für Administratoren bzw. für Benutzer isolierte Verbindungen mit Jump-Hosts, um nicht direkt über VPN auf den Backend-Systemen zu arbeiten?
  • Sind alle Telefonnummern und Adressen der Mitarbeiter aktuell?
  • Gibt es Möglichkeiten zur Online Zusammenarbeit? Microsoft Teams, WebEx, etc.?

 

Tags: , ,

This post was written by Thomas Piwalt