Cloud Security

Im Rahmen unserer SAPonAzure Expert Zone Events, freut es uns heute ein Interview zwischen Dominik Wendl (Fortinet) und Ing. Stefan Fischer (ITSDONE) zum Thema Fortinet Security Fabric for Azure zu führen.

 

ITSDONE: ITSDONE verfolgt eine klare Cloud First Strategy. Wie begegnet Fortinet diesem generellen und weltweiten Trend?

DOMINIK WENDL: Unternehmen aller Größen und Branchen zieht es in Richtung Cloud. Und in der Tat ist es sehr wahrscheinlich, dass alle Unternehmen in gewisser Art und Weise bereits Cloud Technologien nutzen. Im Sinne des “shared responsibility model” und der daraus resultierenden Verantwortlichkeiten für Cloud Services Provider und auch Cloud Services Consumer, können wir unsere Partner und Kunden mit unserer umfassenden Sicherheitsarchitektur – der Fortinet Security Fabric – unterstützen, um deren Sicherheitsanforderungen zu begegnen – vom IoT Endpunkt über mobile Geräte, bis ins Rechenzentrum und von der Private- bis hin in die Public-Cloud.

ITSDONE: Auf der Microsoft Ignite Conference wurde in diesen Tagen die neue Fortinet Security Fabric for Azure vorgestellt. Welche Reaktionen gab es?

DOMINIK WENDL: In Österreich nehmen wir schon seit längerem ein steigendes Interesse hinsichtlich unserer Cloud Lösungen wahr. In Ländern wie zum Beispiel UK oder USA ist die Cloud Adaption sogar schon wesentlich weiter fortgeschritten. Viele unserer Kunden arbeiten bereits an der Umsetzung ihrer Cloud Strategien und am Design der entsprechenden Architekturen. Security by Design ist hier ein wesentlicher Aspekt, welchen es zu bedenken gilt. Hier können wir mit einem breiten Lösungsportfolio im Microsoft Azure Marketplace dienen.

ITSDONE-Fortinet

Ing. Stefan Fischer (ITSDONE) und Dominik Wendl (Fortinet)

ITSDONE: Welche besonderen Herausforderungen stellt Hybrid / Cloud Computing an Security?

DOMINIK WENDL: Durch die immer größer werdende digitale Angriffsfläche sowie der geforderten Flexibilität und Dynamik, wird es für Unternehmen immer schwerer die Konformität im Sinne von gesetzlichen Rahmenbedingungen, aber auch Compliance oder Industrie Standards aufrechtzuerhalten. Da Unternehmen jedoch zunehmend auf digitale Assets angewiesen sind, müssen Risiken, welche den Betrieb, die Reputation sowie das Geschäft beeinträchtigen können, mitigiert werden. Dies bedarf Lösungen mit einem optimierten Cloud Security Management und Integrationsmöglichkeiten sowie einem tiefen und umfassenden Schutz und Visibilität über verschiedene Clouds hinweg.

ITSDONE: Welche Features bietet die Fortinet Security Fabric for Azure für Cloud oder Hybrid Kunden?

DOMINIK WENDL: Fortinet bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Hervorheben möchte ich die Absicherung von Office 365. Da die Mehrheit der Bedrohungen immer noch per E-Mail in ein Unternehmen eindringen und die E-Mail-basierten Angriffe ausgefeilter denn je sind, besteht die dringende Notwendigkeit Office 365-basierte E-Mail- und Geschäftsanwendungen zu schützen, um Unternehmen vor zum Beispiel Zero-Day-Attacken zu bewahren. Essentiell für die Absicherung sind in diesem Fall die Kombination kritischer Sicherheitsdienste, welche durch den integrierten Einsatz von FortiMail-, FortiSandbox- und FortiCASB bereitgestellt werden. Das Zusammenspiel der genannten Lösungen ermöglicht eine tiefe Einsicht in das E-Mail-System, bei gleichzeitiger Überwachung des Office 365-API-Layer.

ITSDONE: Welche Tipps würden Sie einem Kunden aus Security Sicht heute geben der Azure IaaS nützen möchte?

DOMINIK WENDL: Schon im Zuge der Erstellung der Cloud Strategie, muss eine Risikoanalyse durchgeführt werden. Des Weiteren müssen hinsichtlich der Informationssicherheit und Verfügbarkeit des Cloud Services, Sicherheitsanforderungen aus Sicht des Cloud Services Provider sowie der eigenen Organisation definiert werden.

ITSDONE: Wo findet man weitere Informationen zu Fortinet Security Fabric for Azure?

DOMINIK WENDL: Auf unserer Fortinet Website https://www.fortinet.com/products/public-cloud-security/azure.html oder auch im Zuge eines persönlichen Gesprächs, welches wir gerne gemeinsam mit den Spezialisten von ITSDONE koordinieren und durchführen.

ITSDONE: Lieber Herr Wendl, herzlichen Dank für das aufschlussreiche Gespräch!

DOMINIK WENDL: Gerne.

 

11 Oct
Cloud Security