DELL – Interview mit Tina Mentschik

Big Data als Asset dank High Performance Computing und Schlüsseltechnologien von morgen

 

Wir stellen vor: Mag. Tina Mentschik. Als Leiterin Channel Management bei DELL Technologies Österreich steht sie uns heute Rede und Antwort im Rahmen unserer Interview-Serie „Partner des Monats“.

ITSDONE: Dell Technologies ist seit über 35 Jahren erfolgreicher Hardware-Anbieter. Was macht Ihrer Meinung nach den anhaltenden Erfolg aus – in den USA, aber auch in Österreich?

TINA MENTSCHIK: Wir bieten von der Edge über das Rechenzentrum bis in die Cloud das branchenweit umfangreichste und innovativste Technologie- und Services-Portfolio. DELL ist sowohl international als auch regional in 180 Ländern bestens aufgestellt und serviciert Kunden wirklich aller Größen: Von Fortune-500-Unternehmen bis zu einzelnen Verbrauchern reicht das Spektrum. In Österreich ist DELL seit 1993 präsent, wobei vor allem das Channel-Programm einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet.

ITSDONE: Sie sind erfahrene Channel Managerin bei DELL Technologies Österreich. Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr genaues Tätigkeitsfeld, worin liegen die besonderen Herausforderungen?

TINA MENTSCHIK: Ich sorge dafür, dass die Kooperation mit unseren Channel-Partnern wie Resellern, Distributoren und Solution Providern reibungslos läuft und entwickle Strategien zum Ausbau des Partnernetzwerks. Der Channel ist für unseren Unternehmenserfolg immens wichtig, daher liegt die größte Herausforderung darin, das Netzwerk weiterzuentwickeln und genau zuzuhören, um auf die Bedürfnisse unserer Vertriebs- und Implementierungs-Partner eingehen zu können. Eine ständige Weiterentwicklung der Partner-Programme ist die beste Basis für eine gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Wachstum.

ITSDONE: DELL investiert viel in neue Lösungen zum Thema High Performance Computing und KI. Welche Vorteile bringt das für den End-Kunden? Inwieweit werden diese Entwicklungen allgemein das nächste Jahrzehnt prägen? Bei welchen anderen Schwerpunkten setzt Dell an?

TINA MENTSCHIK: Daten sind mehr denn je Goldes wert, mit High Performance Computing und KI können Unternehmen und Organisationen das Beste aus ihnen herausholen. Die DELL-Lösungen zur Nutzung und Bereitstellung dieser Technologien für Unternehmen jeder Größe in allen Phasen der Implementierung bereiten unsere Kunden auf die kommenden Herausforderungen in diesem Bereich vor, sie können dadurch Big Data als Asset und nicht als Belastung sehen. Mit der rasant zunehmenden Digitalisierung bildet natürlich das Thema Datensicherheit einen großen Schwerpunkt. Zum Beispiel sind wir gerade dabei, unser Portfolio im Bereich Multi-Cloud-Umgebungen weiter auszubauen.

ITSDONE: In Ihrer Unternehmensphilosophie ist die Relevanz von sich ändernden Kundenanforderungen fest verankert. Wie setzt DELL in der Praxis Kundenfeedback für Innovation ein?

TINA MENTSCHIK: Durch den Channel können wir niederschwellige Kommunikationswege nutzen. Unsere Partnerunternehmen agieren nahe am Kunden und durch sie erfahren wir, wo draußen „der Schuh drückt“. Damit erhalten wir wichtigen Input, um unser Lösungs- und Serviceportfolio immer wieder aufs Neue überprüfen und anpassen zu können. Gemeinsam können wir also zum beiderseitigen Gewinn an einer ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung der Produkte und Services arbeiten.

ITSDONE: Wir sind seit vielen Jahren Solution Partner mit Platinum Status und damit aktiver Vertriebspartner von DELL. Können Sie uns etwas über Ihre Partnerstrategie für die kommenden Jahre verraten?

TINA MENTSCHIK: Wir werden auf alle Fälle unserem erfolgreichen Motto „Simple. Predictable. Profitable.“ treu bleiben. Auch werden wir das beste Rabattmodell für unsere Partner weiter ausbauen und die Zertifizierungspfade vereinfachen. Das Partner-Portal als One-stop-shop für alle Bedürfnisse wird ebenfalls weiter ausgebaut und verfeinert: Seien es Sales- und Marketing-Tools, Programme zur Weiterbildung, Finanzierungs-Tools oder Partner-Support-Programme – DELL Technologies bietet auch in Zukunft eine flexible Unterstützung des Channels.

ITSDONE: ganz kurz: Desktop oder Laptop?

TINA MENTSCHIK: Beides! Es kommt darauf an, was ich wo benötige: besonders viel Power oder große Mobilität …

ITSDONE: Verraten Sie uns noch Ihre ganz persönliche Trend-Vorschau im Hardware Bereich: Worauf können User in 10 Jahren nicht mehr verzichten? Welche Rolle spielen dann z.B. Thin Clients?

TINA MENTSCHIK: Beim aktuellen Tempo der digitalen Transformation ist ein Ausblick auf 2030 natürlich schwierig. Wir haben trotzdem mit dem Institute for the Future (IFTF) in der Studie „Realizing 2030: Die Zukunft der Arbeit“ einen Blick voraus gewagt. Wir sind natürlich optimistisch, dass die technische Evolution zu einer nachhaltig positiven Entwicklung der Gesellschaft beiträgt und sehen vier Schlüsseltechnologien der Zukunft: Kollaborative KI, multimodale Schnittstellen wie haptisches 3D-Feedback oder Gestenerkennung, sichere verteilte Ledger wie Blockchains und Extended Reality (XR) werden eine wichtige Rolle spielen und völlig neue Partnerschaften zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Wie die Endgeräte aussehen werden, steht für mich noch in den Sternen, ich persönlich denke aber, dass Mobilität, einfache Vernetzbarkeit und intuitive Bedienung ganz wichtige Elemente bei Design und Entwicklung der Hardware sein werden.

ITSDONE: Und noch eine persönliche Frage: Wieviel Zeit verbringen Sie privat vor dem PC?

TINA MENTSCHIK: Technologie spielt auch privat für mich eine große Rolle, wobei ich versuche meine private Zeit primär mit meiner Familie zu verbringen.

ITSDONE: Vielen Dank für das ausführliche Gespräch.

 

ITSDONE ist Platinum Partner von DELL und Solution Provider in Österreich. Sie interessieren sich für Produkte von DELL? Kontaktieren Sie gerne Herrn Thomas Piwalt (thomas.piwalt@itsdone.at).

 

Fotocredit: Mag. Tina Mentschik by DELL Technologies Österreich

27 Jan
DELL – Interview mit Tina Mentschik