Microsoft Teams_private channel

Sie kommen: Secure Private Channels in Microsoft Teams

August 20, 2019 12:51 pm | Published by

 

“Limit which team members can see the conversation and content within a particular channel. You can right-size channel participation and exposure without having to create discrete teams to limit visibility.”

Roadmap Featured ID: 50588

So beschreibt Microsoft das auf User Voice meist geforderte Feature für Microsoft Teams.
Status: “In development”. Freigabe: “September 2019”.

Bald ist es soweit, nach über 2 Jahren Entwicklungszeit geht die Funktion “GA”, wird also generell verfügbar sein. Aber warum ist die Nachfrage so groß? Oftmals war die Entscheidung ob ein neues Team angelegt wird, von den Mitgliedern abhängig, die Zugang zu den Informationen haben sollten.

Wollte man Unterhaltungen oder Inhalte einem bestimmten Personenkreis aus diesem Team vorbehalten, musste man dafür ein komplett neues Team anlegen. Nicht gerade optimal, aber bald Geschichte…

 

Aber Vorsicht!

Microsoft Teams ist eine Lösung für offene Zusammenarbeit mit dem Ziel Silos aufzubrechen. Was Private Channels nicht gerade fördern, wie übrigens auch Private Teams. Es gilt auf dem schmalen Grat zwischen Information Security / Compliance und Open Collaboration zu wandeln.

Aber auch hier gibt es gute Neuigkeiten: Ebenfalls im September erscheinen “discoverable private teams” – welche, obwohl privat, in der Galerie angezeigt und gefunden werden können. User können hier einen Zutrittsantrag stellen, welcher von den Team-Eigentümern bestätigt oder abgelehnt werden kann.

Man darf gespannt sein, es wird auf jeden Fall ein interessanter September für Microsoft Teams Nutzer, Administratoren und Change Manager.

 

Tags: , , ,

This post was written by Alexander Jeitler