Windows Virtual Desktop – the next big thing?!

October 1, 2019 1:38 pm | Published by

Windows Virtual Desktop (WVD) ist ab sofort weltweit verfügbar

 

Lang getestet, nun ist er verfügbar: Microsoft gab gestern, 30.09.2019, bekannt, dass deren Lösung zur Client Virtualisierung nun weltweit verfügbar ist.
ITSDONE baut bereits auf den Erfahrungen einiger POCs im Rahmen der Public Preview Phase auf. Nach unserer Beurteilung ist der Windows Virtual Desktop „the next big thing”!

 

Desktop as a Service

Der WVD ermöglicht einfaches und schnelles Arbeiten auf unterschiedlichen Endgeräten, da Desktop-Anwendungen in der Cloud ausgeführt werden.

 

Die WVD Features

Unternehmen können virtuelle Windows-Instanzen in Microsofts Azure-Cloud ausführen und verwalten. Die Mitarbeiter erhalten dadurch die Möglichkeit, von überall auf die dort ausgeführten Desktop-Anwendungen zuzugreifen. Dabei ist es egal, ob der Zugriff über ein Notebook, Tablet, Smartphone bzw. den diversen Webbrowsern erfolgt.

Grundsätzlich steht der Dienst Unternehmen zur Verfügung, die Microsoft 365 einsetzen. WVD ist für Office 365 ProPlus optimiert und unterstützt RDS-Umgebungen. Neben Windows 10 kann auch Windows 7 auf den virtuellen Arbeitsplätzen zum Einsatz kommen.

Microsoft verspricht für den Windows Virtual Desktop uneingeschränkte Sicherheit, da Firmendaten in der Cloud-Umgebung eingebettet sind.  Skalierbarkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass viele Desktop-Anwender gleichzeitig Windows 10 einsetzen können.

 

 

Tags: , ,

This post was written by Thomas Piwalt